Die kleine grüne Petze

 

Wenn du wirklich wissen willst,

wer freies Leben dir verbaut.

Dann zeige ich das Früchtchen hier,

das grinsend dich anschaut.

Er ist klein und flink und furchtbar grün,

doch das hat seinen Grund,

all die Nahrung, die du ihm gibst,

hält ihn so gesund.

Er ist dick und tapsig, quietschig grün wie Gift und Neid,

die Farbe hat auch ihren Grund, doch das zu seiner Zeit.

 

So rennt er alle Gänge ab, wird überall anklopfen,

Gedanken schnell verknüpfen,

sein Gift in dein Bewusstsein tropfen,

durch geheime Gänge schnell entschlüpfen.

Er sammelt schnell und kombiniert,

spinnt sich das Bild ganz ungeniert.

Verkauft es dir ganz sonderbar,

dass du nun annimmst, es ist wahr.

 

Auf einer Rolle aus Papier, unschuldig und weiß,

entsteht dein eigenes Lebenswerk aus Blute und aus Schweiß.

Hier werden die Erfahrungen des Lebens mühevoll und detailliert

mit grüner Tinte und Bedacht individuell geführt.

Aus dieser Tinte nun erwacht,

dieses Etwas mit Bedacht.

Er wird wachsen und verbindet dich zu einem Bilde,

was dir nicht entsprechen muss, denn das führt er im Schilde.

 

Hier kreiert er die Geschichten,

dich zu quälen, zu vernichten.

Muss ewig durch die Gegend hetzen,

sammeln, nörgeln, dich verpetzen,

bis hin zu deinen Emotionen,

hier fängt es an, sich dann zu lohnen.

Hier kann er wachsen zu einer Größe,

geboren nun aus deiner Blöße.

Er hat doch recht

und dir geht‘s schlecht,

er sich immer an dir rächt.

 

Hast du den Lumpen erst am Schopf,

wird er dich nett angrinsen.

Täglich saust er durch deinen Kopf,

wird durch jedes Türchen linsen.

Zu deiner Heilung führt ein Weg,

du musst ihn erst erkennen.

Lerne, dich zu deinem eigenen

Herrn zu ernennen.

 

Es ist das Ego, das dich quält,

den Dreck aus deiner Unschuld schält.

Es baut die Bilder, die dir nicht entsprechen,

nimm ihm die Macht, tu‘s schlicht unterbrechen.

Grün ist hier des Egos Farbe,

doch Wunden schließen sich zur Narbe.

 

Wenn du es zulässt und erkennst,

dass alles Leben wunderbar,

bis jetzt vielleicht noch viel verpennst,

noch zu weit weg und unnahbar.

Sei getröstet, sei geheilt,

Ego nur so lang verweilt

und dich ärgert und verletzt,

bis du weißt, wer dich verpetzt.

 

Grün ist die Farbe eines Engels,

beschützend und sehr heilsam,

liebevoll und kraftvoll,

besänftigend wie Balsam.

 

Hör auf dich, nicht aufs Geschwätze

von der kleinen grünen Petze!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über mich
Figuren
Lesungen
Leseproben
Kontakt
Impressum